Institut für Regelungs- und Steuerungssysteme (IRS)

Das Institut für Regelungs- und Steuerungssysteme (IRS) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) steht seit seiner Gründung im Jahr 1965 für Exzellenz in der Forschung und akademischen Lehre. Es ist eines von 16 Instituten der Fakultät für Elektro und Informationstechnik. In drei Forschungsgruppen aufgeteilt beschäftigt sich das IRS mit der Modellierung, Identifikation und Regelung komplexer dynamischer Systeme. Die Gruppe der Kooperativen Systeme hat zum Ziel durch die Entwicklung intelligenter Automationsalgorithmen eine optimale Kooperation zwischen Mensch und Maschine zu schaffen, in der die Stärken beider Partner kombiniert werden. Die Anwendungsschwerpunkte liegen im Bereich hochentwickelter Fahrerassistenzsysteme, der Pflegerobotik sowie der extraterrestrischen Exploration. Mit innovativen Verfahren zur Regelung von Energienetzen und zur Zustandsschätzung von Batteriesystemen leistet die Gruppe der Alternativen Energiesysteme einen Beitrag zur Energiewende. Die in der Gruppe der Systeme mit Garantien entwickelten Methoden berücksichtigen systematisch auftretende Unsicherheiten in technischen Systemen und bilden somit die Basis für sichere hochautomatisierte Systeme. Dabei steht die Trajektorienplanung und –folgeregelung mobiler Roboterplattformen und allradgelenkter Fahrzeuge als Anwendungskontext im Fokus.

Das Lehrportfolio des IRS zeichnet sich durch eine Mischung theoretischer Grundlagenveranstaltungen und innovativer Laborpraktika aus, um eine unmittelbare Anwendung und Reflexion theoretischer Methoden in der Praxis zu ermöglichen. Vorlesungen zur Optimierung dynamischer Systeme oder zu grundlegenden Regelungsverfahren des Frequenz- und Zeitbereichs lassen sich als Beispiele der ersten Kategorie nennen. Auf der anderen Seite lösen Studierendenteams in den angebotenen Praktika selbstständig eine anspruchsvolle regelungstechnische Entwicklungsaufgabe oder bauen ihr eigenes Start-up basierend auf neuartigen Produktideen mit kooperierenden Drohnen auf.

Recommended Products

The compact Vero cameras have sensor resolutions of either 1.3 or 2.2 megapixels. The camera has a variable zoom lens, which makes it especially suited for smaller capture volumes where it is especially important to have an optimum field of view. The Vero’s attractive price combined with its light weight and small size makes it a great choice for smaller labs and studios.

Vicon SDK was created for data flow from Nexus, Blade, Shogun and Tracker to third party applications and plug-ins. This add-on software is a flexible and simple solution to capture Vicon data in Python, C, C++, ... in real time.

Tracker has been designed for the requirements and workflow of Engineering users wanting to track the position and orientation of objects with as little effort and as low latency as possible. Perfect for many applications in robotics, UAV tracking, VR and human-machine interaction, Tracker lets you define what you want to track with a couple of mouse clicks – and then you can just leave in the background tracking. A simple SDK lets you connect the output data stream to your own software.

Student Innovation Lab

Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Student Innovation Lab“ durchlaufen Studierendenteams den kompletten Prozess eines Start-ups von der Ideenfindung über die Implementierung eines Prototyps bis hin zum Pitch vor potentiellen Investoren. Als Ausgangspunkt für die innovativen Produktideen werden drei Innovationslabore bereitgestellt, welche die Technologiebaukästen für die Studierenden darstellen. Ein Vicon-Motion-Capturing-System ist Teil des vom IRS betreuten Automation Innovation Lab. Acht Vicon-Vero-Kameras in Verbindung mit Vicon Tracker dienen dabei zum Tracking der eigens entwickelten Quadrokopter. Damit wird eine präzise Bestimmung der Positions- und Orientierungsinformationen für die Flugregelung ermöglicht, womit auch hochdynamische Manöver geflogen werden können. Je nach Anwendung können durch die Verwendung des Vicon-Systems auch weitere Objekte getrackt werden um beispielsweise Greifapplikationen oder Ausweichmanöver für die Quadrokopterplattform zu realisieren.

Are you interested in a similar solution?

Ask here!